Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Busenberg: VR Bank stellte Ortsgemeinde vor vollendete Tatsachen

Die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau plant, die Selbstbedienungsgeschäftsstelle in Busenberg zum 30. Juni zu schließen. Darauf wandte sich die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold (DIE LINKE) in einem Schreiben an den Vorstandsvorsitzenden der Bank, Dr. Marco Kern. Es zeigt sich, dass die Ortsgemeinde vor vollendete Tatsachen gestellt wurde. Freihold ruft die VR Bank zu einem Kompromiss auf, der beiden Seiten gerecht wird.

In seinem Antwortschreiben berichtet Dr. Kern, dass die VR Bank unter der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und den Auflagen der Bankenaufsicht leide. Auch „verändern sich die Bedürfnisse und das Verhalten unserer Mitglieder und Kunden“. In Busenberg sänke die Kundenfrequenz „kontinuierlich“, so sei der Geldautomat im vergangenen Jahr im Schnitt nur 11 Mal am Tag genutzt worden.

Weiterhin sei die VR Bank „flächendeckend vor Ort in der Region - in weniger, aber dafür in größeren und zeitgemäßen Beratungszentren.“ Zudem verweist der Bankchef auf den VR-Vor-Ort-Service, ein Hol- und Lieferdienst für Bargeld und Formulare. Daher seien „Alternativen dazu [zur Schließung] nicht zielführend. Kunden sowie politische Vertreter […] haben wir vorab persönlich wie schriftlich informiert und alternative Zugangs- und Kontaktmöglichkeiten aufgezeigt.“

Hierzu erklärt die Abgeordnete Freihold: „Die VR Bank hat Busenberg vor vollendete Tatsachen gestellt. Mit der Ortsgemeinde wurden keine Alternativen zur Schließung der Geschäftsstelle ausgelotet, etwa ein Automatenstandort mit der Sparkasse oder die Aufstellung eines Geldautomaten und Kontoauszugdruckers in Gemeinderäumlichkeiten.

Unredlich ist der Verweis auf die geringe Nutzung des Automaten im vergangenen Jahr. 2019 war die Ortsdurchfahrt wegen der Bauarbeiten ganzjährig gesperrt, was sich natürlich direkt auf die Filiale in der Hauptstraße auswirkte.

Der Hol- und Lieferdienst für Mitglieder schlägt mit 7,50 Euro zu Buche, wenn sie nicht das Premium-Konto der Bank haben. Dies trifft wieder vor allem ärmere und ältere Menschen und ist keine akzeptable Alternative zu einer Bargeldversorgung rund um die Uhr im Ort.

Daher rufe ich die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau dazu auf, mit der Ortsgemeinde Busenberg einen Kompromiss zu suchen, der den Interessen beider Seiten gerecht wird.“


Termine

Bürgersprechstunde

Dienstag, 23.06.2020, 17 bis 18 Uhr
Pirmasens, Wahlkreisbüro, Kaiserstr. 45

Newsletter

Berlinfahrten 2020

27. bis 30. Mai 2020 (fällt aus)
21. bis 24. Oktober 2020
18. bis 21. November 2020

Nähere Informationen und Anmeldung:

Wahlkreisbüro Brigitte Freihold MdB
Kaiserstraße 45
66955 Pirmasens

Tel.: 06331 1441 226
E-Mail: brigitte.freihold.wk@bundestag.de

Themen A - Z

Parlamentarische Arbeit

Newsletter der Fraktion

Mediathek