Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Feiger Anschlag auf Wahlkreisbüro der LINKEN

In der Nacht vom 22. auf den 23. März 2019 klebten Unbekannte ein fast 1 Meter großes Hakenkreuz auf ein Schaufenster des Wahlkreisbüros der Bundestagsabgeordneten Brigitte Freihold (DIE LINKE) in Pirmasens auf. „Dieser feige Anschlag lässt uns keinen Millimeter von unserem Kampf gegen den Rechtsextremismus zurückweichen“, erklärt Freihold entschlossen.

Nach Paragraph 86a des Strafgesetzbuches (StGB) wird die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (Hakenkreuz, Hitlergruß etc.) mit Geldstrafe oder bis zu 3 Jahren Gefängnis bestraft.

Freihold weiter: „Die neoliberale Politik der vergangenen Jahrzehnte hat den Nährboden bereitet, auf dem in Deutschland wieder Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus gedeihen.

DIE LINKE setzt an den Ursachen hierfür an und kämpft gegen die wachsende Armut und die Aushöhlung unserer Demokratie. Zudem werden wir uns weiter überall und unvermindert dem Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus entgegenstellen.“

Die Polizei ermittelt bereits.


Termine

Bürgersprechstunde

Dienstag, 16. April 2019, 17 bis 18 Uhr
Pirmasens, Wahlkreisbüro, Kaiserstr. 45

Newsletter

Berlinfahrten 2019

20. bis 23. März 2019
03. bis 06. Juli 2019
16. bis 19. Oktober 2019

Nähere Informationen und Anmeldung:

Wahlkreisbüro Brigitte Freihold MdB
Kaiserstraße 45
66955 Pirmasens

Tel.: 06331 1441 226
E-Mail: brigitte.freihold.wk@bundestag.de

Themen A - Z

Parlamentarische Arbeit

Newsletter der Fraktion

Mediathek