Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rodalben: Krankenhaussterben politisch gewollt

Das St. Elisabeth-Krankenhaus in Rodalben soll geschlossen werden. „Das Kliniksterben ist politisch gewollt. Die Regierungen unter Gerhard Schröder und Kanzlerin Merkel haben das Gesundheitswesen kommerzialisiert und kaputtgespart“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold (DIE LINKE).

Freihold weiter: „Die Ausrichtung des Gesundheitssystems nach Markt, Wettbewerb und Profit geht zulasten des Personals und der Patienten. Warum sollen Krankenhäuser Gewinne erwirtschaften? Von den Schulen, der Polizei und Feuerwehr erwarten wir es ja auch nicht.

Ich rufe die Bundestagsabgeordneten Anita Schäfer (CDU) und Angelika Glöckner (SPD) dazu auf, sich in der Regierungskoalition für die Abschaffung des Abrechnungssystems der Fallpauschalen einzusetzen. Wir LINKEN fordern schon seit langem die Rückkehr des Selbstkostendeckungsprinzips, bei dem den Krankenhäusern die begründeten Kosten erstattet werden. Im Gesundheitswesen muss wieder gelten: Gemeinwohl vor Markt!“


Newsletter

Berlinfahrten 2020

27. bis 30. Mai 2020 (fällt aus)
21. bis 24. Oktober 2020
18. bis 21. November 2020

Nähere Informationen und Anmeldung:

Wahlkreisbüro Brigitte Freihold MdB
Kaiserstraße 45
66955 Pirmasens

Tel.: 06331 1441 226
E-Mail: brigitte.freihold.wk@bundestag.de

Themen A - Z

Parlamentarische Arbeit

Newsletter der Fraktion

Mediathek