Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pirmasens: AfD ist blau-braun lackierte FDP

Am Wochenende werden die rheinland-pfälzischen Bundestagsabgeordneten der AfD wieder Pirmasens heimsuchen. „Im Bundestag predigt die AfD den schlanken Staat und den freien Markt. Lokal inszeniert sich die Partei hingegen als Anwalt der kleinen Leute. Die AfD spielt ein falsches Spiel“, kritisiert die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold (DIE... Weiterlesen


Berlinfahrt: Zu Besuch in der Bundeshauptstadt

Bürgerinnen und Bürger aus der Südwestpfalz und Umgebung machten sich im Oktober auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Brigitte Freihold (DIE LINKE) auf den Weg nach Berlin. Diese politischen Bildungsfahrten werden vom Bundespressesamt und dem Abgeordnetenbüro organisiert. Weiterlesen


Einladung zum politischen Frühstück

In Deutschland wird die soziale Kluft immer größer. Auch in der Südwestpfalz. In Pirmasens, Zweibrücken und dem Kreis Südwestpfalz leben über 9.896 Menschen von Hartz IV. Davon sind allein in Pirmasens 28,8 % aller Kinder unter 15 Jahren betroffen. Auf der anderen Seite horten die reichsten 10 % aller Haushalte in Deutschland 63,8 % des gesamten... Weiterlesen


Kerosinablass: Thema hat für die Bundesregierung keine Priorität

Nach Angaben des Luftfahrtbundesamtes wurden in diesem Jahr bislang 141,3 Tonnen Kerosin über der Pfalz abgelassen. Verstöße gegen die Meldepflicht bei Kerosinablässen werden weiterhin nicht bestraft. Auch die Empfehlung der Studie des Umweltbundesamtes, Kerosinablässe vorsorglich über wechselndem Gebiet durchzuführen, wurde bislang nicht... Weiterlesen


Pirmasenser Einzelhandel: Der Tanz ums goldene Kalb

Vertreter des Pirmasenser Einzelhandels wollen, dass die Aktion „Heimat shoppen“ im Schulunterricht behandelt wird. Damit die Kasse klingelt, sollen auch Schulbands in der Fußgängerzone aufspielen und der lokale Einkauf als umweltfreundlich beworben werden. „Den Konsum als Beitrag zum Umweltschutz zu verkaufen ist eine logische Fortentwicklung des... Weiterlesen


Pirmasens: 17,2 Prozent unter 67 leben von Hartz IV

Die Bundesregierung hat eine Erhöhung des Arbeitslosengelds II („Hartz IV“) um wenige Euro ab 1. Januar 2020 beschlossen. In Pirmasens beziehen 17,2 Prozent aller Einwohner unter 67 Jahren Arbeitslosengeld II. „Hartz IV ist Armut per Gesetz und schließt die betroffenen Menschen vom gesellschaftlichen Leben aus“, kritisiert die Bundestagsabgeordnete... Weiterlesen


Einladung zur Bürgersprechstunde am 18.9.

Die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold vertritt die Interessen der Menschen im Bundestagswahlkreis Pirmasens. Der Wahlkreis umfasst die kreisfreien Städte Pirmasens und Zweibrücken, den Landkreis Südwestpfalz sowie die Verbandsgemeinden Landstuhl, Bruchmühlbach-Miesau und Ramstein-Miesenbach. Freihold hat für die Anliegen der Bürgerinnen und... Weiterlesen


Leiharbeit: Ausbeutung per Gesetz

Neue Zahlen zur Leiharbeit zeichnen ein düsteres Bild. Die meisten Leiharbeiter werden entlassen, bevor sie nach 9 Monaten einen Anspruch auf gleichen Lohn wie festangestellte Beschäftigte erhalten würden. „Leiharbeit ist Ausbeutung per Gesetz. Die Bundesregierung fördert diesen modernen Sklavenhandel“, kritisiert die Bundestagsabgeordnete Brigitte... Weiterlesen


Jude wieder Schimpfwort auf Schulhöfen

Zu den Themenbereichen Antisemitismus und Gedenkarbeit in Rheinland-Pfalz tauschten sich die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold (DIE LINKE), Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, Schwerpunkt Erinnerungs- und Gedenkpolitik, und Dieter Burgard, Beauftragter der Ministerpräsidentin für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen, aus. Weiterlesen


Keine gleichwertigen Lebensverhältnisse in der Südwestpfalz

Stellungnahme der Bundestagsabgeordneten Brigitte Freihold (DIE LINKE) zum Artikel „Wink, Wissing, Weiner und Fuhr widersprechen AfD-Abgeordneten“ in der Pirmasenser Rundschau vom 22. August 2019. Weiterlesen