Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Menschenjagd in Pirmasens

Am Samstagabend jagten drei Männer zwei Migranten durch die Fußgängerzone, schlugen einen der beiden und riefen ihnen rassistische Beleidigungen nach. Die Polizei ermittelt. Die Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold (DIE LINKE) verurteilt die fremdenfeindliche Tat.

Freihold: „Menschen anzugreifen, weil sie anderer Herkunft sind, ist verabscheuungswürdig und völlig inakzeptabel.

Die jahrzehntelange neoliberale Politik hat zu einer Verrohung der Gesellschaft geführt. Menschen werden abgewertet und ausgegrenzt. Auf diesem Nährboden gedeihen Parteien wie die AfD prächtig, die die öffentliche Debatte zunehmend nach rechts verschieben. Rechtsextremes Gedankengut wird wieder salonfähig. Vom Wort ist es dann nicht mehr weit bis zur Tat.

Ich fordere die Stadtspitze dazu auf, diese abscheuliche Tat in aller Deutlichkeit zu verurteilen. In Pirmasens darf es null Toleranz für Rechtsextreme und Rassisten geben.“